Parodontaltherapie

Bei der Parodontitis handelt es sich um eine Entzündung des Zahnhalteapparats. Erstes erkennbares Zeichen kann das Zahnfleischbluten sein, was fälschlicherweise manchmal auf vermeintlich zu starke Mundhygienemaßnahmen zurückgeführt wird. Bei Rauchern allerdings tritt Zahnfleischbluten trotz Parodontose sehr selten auf. Bei den meisten Patienten werden aber "die  Zähne länger". 

Der wirkliche Grund sind Bakterien und Konkremente (Plaque und Zahnstein unter dem Zahnfleisch), die aufgrund unzureichender Pflege im Mund vorhanden sind. Die Ausscheidungen dieser Bakterien bewirken eine Entzündung mit der Folge des Knochen- und Zahnfleischrückganges und der Lockerung der Zähne. Eine Parodontaltherapie und regelmäßige professionelle Zahnreinigung sind notwendig zum Erhalt der Mundgesundheit.